Muskelschwund im Alter – Was hilft?

Unsere Muskulatur ist lebensnotwendig. Denn nur durch unsere Muskulatur können wir uns bewegen. Auch ist die Muskulatur ein Teil vieler wichtiger Prozesse wie das Schlucken und dem Atmen. Nimmt die Muskelmasse im Alter stark ab, spricht man von Muskelschwund im Alter (auch Sarkopenie genannt).

Erfahren Sie hier mehr über die Symptome von Muskelschwund im Alter und was Sie dagegen tun können. Es ist wissenschaftlich belegt, dass zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr der Körper das Maximum an Muskelmasse erreicht. Danach verliert der menschliche Körper pro Jahr im Durchschnitt bis zu einem Prozent an Muskelmasse.

Menschen, die älter als 70 Jahre sind, verlieren in etwa drei Prozent der Muskel pro Jahr.

Diese Muskeln werden allmählich in Fett umgewandelt. Dieser altersbedingte Muskelabbau ist ein ganz natürlicher Prozess und erst einmal kein Grund zur Sorge. Eine gesunde Ernährung und gezieltes Krafttraining und Ausdauertraining kann dem Muskelabbau im Alter entgegenwirken sodass sowohl die Muskelmasse als auch die Muskelfunktion ausreichend erhalten bleibt.

Inhalte

Woran erkennt man Muskelschwund im Alter?

  • Tätigkeiten und Aktivitäten im Alltag werden plötzlich anstrengender und belastender
  • Die Gangfähigkeit nimmt merklich ab, z.B braucht man beim Treppensteigen Unterstützung oder mehrere Pausen
  • Man fühlt sich schon beim Tragen einer Einkaufstüte strapaziert
  • Man hat Schwierigkeiten beim Gehen oder stolpert häufiger
  • Durch lange Bettruhe beispielsweise aufgrund eines längeren Krankenhausaufenthaltes, besteht das Risiko an Muskelmasse zu verlieren
  • Diverse Erkrankungen, wie beispielsweise Krebs, können die Muskelmasse verringern
Seniorenhand

Wie wirkt man dem Muskelschwund im Alter entgegen?

Sollten Sie den Verdacht haben an Muskelschwund zu leiden, ist es ratsam, dass Sie einen Termin bei Ihrem Hausarzt ausmachen und die Sache besprechen.

Das Wichtigste ist immer in Bewegung zu bleiben, sodass die Muskeln weiterhin benutzt werden. Um dem Teufelskreis der Inaktivität zu entkommen und durch alltägliche Bewegungsabläufe die Mobilität zu erhalten und aufzubauen gibt es beispielsweise Seniorengymnastik. Mehr Tips zu mehr Aktivät im Alter finden Sie hier.

Bewegung kann gesundheitlichen Risikofaktoren entgegenwirken – Bewegungsmangel hingegen fördert diese geradezu. Gerade im Alter oder bei körperlichen Einschränkungen ist es wichtig aktiv zu bleiben und sich die vorhandene Mobilität zu erhalten, denn «Wer rastet, der rostet!».

Mobil sein bedeutet nicht nur mehr Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit sondern auch eine höhere Lebensqualität, besseres Wohlbefinden, soziale Teilhabe, Krankheitsprävention, Gesundheitsförderung und eine bessere Möglichkeit zur Selbstpflege. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko für gesundheitliche Beeinträchtigungen. Genügend Bewegung und regelmäßiges, gezieltes Training helfen Ihnen dieses Risiko zu senken und somit gesund älter zu werden ohne Lebensqualität einzubüßen.

Doch neben Bewegung spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle um Muskelschwund im Alter vorzubeugen. Das Hunger- und Durstgefühl nimmt häufig im Alter nach und nach ab, was unter Umständen zu einer Mangelernährung führen kann. Da im Alter der Bedarf an Proteinen höher ist als bei jungen Menschen, sollte man darauf achten ausreichend Fisch, Hülsenfrüchte, Nüsse, Eier und Fleisch zu essen.

Aufbau der Muskualtur in den eigenen vier Wänden

Aufbau der Armmuskulatur

  • Setzen Sie sich auf einen Stuhl und nehmen Sie in jede Hand ein Gewicht (Hanteln oder zwei mit Wasser gefüllte Flaschen).
  • Strecken Sie nun die Arme so weit wie möglich nach oben, senken Sie die Arme, heben Sie die Arme wieder an.
  • Wiederholen Sie dies mehrmals.

Aufbau der Beinmuskulatur

  • Machen Sie Kniebeuge: Die Füße stehen stabil auf dem Boden – die Beine sollten hüftbreit auseinander sein. Die Zehenspitzen sind nach vorne ausgerichtet. Wichtig ist, dass die Knie während der gesamten Übung hinter den Zehenspitzen bleiben.
  • Machen Sie große Schritte durch die Wohnung, um die Beinmuskulatur zu dehnen.
  • Setzen Sie sich auf einen Stuhl und heben Sie die Waden an und senken Sie die Waden. Wiederholen Sie dies mehrmals.

Aufbau der Bauchmuskulatur

  • Versuchen Sie vom Sofa aufzustehen ohne sich abzustützen.
  • Setzen Sie sich wieder, stehen Sie wieder auf.
  • Wiederholen Sie dies mehrmals

Um Ihre Muskelkraft zu erhalten oder wieder aufzubauen, ist regelmäßige Bewegung wichtig. Die Muskulatur wird durch ausreichend Bewegung und gesunder Ernährung gestärkt.

Aufbau der Muskulatur durch Treppensteigen

Treppensteighilfe TOPRO Step - Nutzung treppauf
Treppensteiger TOPRO Step

Das Treppensteigen zu Hause ist eine wertvolle Übung, um in Bewegung zu bleiben und um die Muskulatur zu erhalten und zu stärken. Treppensteigen bietet klare Vorteile, denn durch die langsamen Bewegungen werden die Gelenke geschont und führen zu einem intensiven Training. Treppensteigen stärkt die Muskulatur, die Ausdauer und hilft die Atemfunktion zu verbessern.

Für viele kann das Treppensteigen eine große Herausforderung darstellen.

Senioren und Menschen mit eingeschränkter Gehfunktion brauchen beim Treppentraining mehr Unterstützung als ein normaler Handlauf. Die in Norwegen entwickelte und innovative Treppengehhilfe TOPRO Step bietet die nötige Unterstützung und Sicherheit.

TOPRO Step Informationsvideo

Warum sich für TOPRO Step entscheiden?

Installation in 3 Schritten

Um eine Inspektion vor Ort durchzuführen und ein Angebot zu erhalten, vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Sobald Sie das Angebot akzeptiert haben, führen wir die Installation durch, die in der Regel nur einige Stunden in Anspruch nimmt. .

TÜV getestet und zertifiziert

TOPRO Step ist TÜV-getestet und zertifiziert und erfüllt alle Funktions- und Sicherheitsanforderungen.

Anpassbar an Ihre Treppe

TOPRO Step ist so konzipiert, dass er einfach an Ihre Treppe angepasst werden kann. Er kann sowohl an geraden, an kurvigen sowie an Treppen mit Podest montiert werden.

Bis zu 4.000 € Pflegezuschuss*

Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über die Möglichkeit einer Kostenübernahme oder möglichen Zuschüssen - wir unterstützen Sie gerne dabei.

Bis zu 5 Jahre Garantie

TOPRO Step bedeutet TOPRO-Qualität. Mit dem Kauf eines TOPRO Steps erhalten Sie bis zu 5 Jahre Garantie.

Über 2.000 zufriedene Nutzer

Erfolg messen wir durch zufrieden Kunden, was dadurch auch unsere oberste Priorität ist. Wir haben bereits über 2.000 zufriedene Nutzer deutschlandweit.

Wählen Sie Ihren TOPRO Step

Konfigurieren Sie Ihren TOPRO Step - in nur wenigen Schritten!

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an

Sie wünschen eine kostenfreie und persönliche Beratung? Nehmen Sie Kontakt mit unseren TOPRO Step Experten auf und buchen Sie direkt einen kostenlosen und unverbindlichen Termin bei Ihnen Zuhause.

Wir beraten Sie gerne

TOPRO Step Experte
0800 900 3456
Montag - Freitag
08:00 – 16:00 Uhr.

Wir beraten Sie gerne

TOPRO Step Experte
0800 900 3456
Montag - Freitag
08:00 – 16:00 Uhr.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie den Treppenrollator TOPRO Step testen?

Auf der FAQ-Seite haben wir alle häufig gestellte Fragen zusammengetragen

Wollen Sie mehr über Pflegezuschuss für den TOPRO Step erfahren?

TOPRO Step

Andere Neuigkeiten

Treppensteighilfe macht Ihr tägliches Leben einfacher [Norwegische Fachzeitschrift Ergoterapeuten Ausgabe 2 – 2017]

Erleichterter Alltag mit Treppensteighilfe. Tommy Jørstad empfand die Treppe als großes Hindernis für sein tägliches Leben. Sein Gleichgewicht war schlecht und seine Knie drohten zu versagen. Doch mit dem Schlaf- und Badezimmer im 2. Stock muss die Treppe mehrmals täglich überwunden werden. „Ich hatte einfach Angst die Treppe zu benutzen“, erzählt uns Tommy Jørstad in seinem Wohnzimmer. (Dies ist eine Übersetzung basierend auf einem Artikel von Anne-Lise Aakervik, ursprünglich veröffentlicht in Ergoterapeuten 2. Auflage 2017.)

Weiterlesen

Was genau ist COPD?

COPD, eine der Öffentlichkeit wenig bekannte Erkrankung, gehört dennoch zu den häufigsten Erkrankungen der Lunge weltweit und auch in Deutschland. Doch was genau ist COPD oder auch chronisch obstruktive Lungenerkrankung genannt?

Weiterlesen

Treppensturz – Sechs Jungunternehmer wollten etwas dagegen unternehmen

Inhalte In Norwegen sterben jährlich etwa 50 Menschen an einem Treppensturz. Darüber hinaus benötigen rund 30.000 Personen nach einer Hüftfraktur oder anderen Verletzungen medizinische Hilfe. Das waren die harten Fakten, denen die Studenten der NTNU School of Entrepreneurship (Technisch-Naturwissenschaftliche Universität Norwegens) in den Jahren 2012 und 2013 gegenüberstanden. Halvor Wold

Weiterlesen

Torstein steigt die Treppen mit der Treppensteighilfe im Lamartunet Rehabilitationszentrum

Im Rehabilitations- und Altenzentrum Lamarktunet wurde nun die Treppensteighilfe für eine einjährige Probezeit installiert. Torstein Lien ist 91 Jahre alt und mittlerweile etwas unsicher auf den Beinen. Doch jetzt hat er die Möglichkeit, das Treppensteigen selbstständig zu trainieren. (Dies ist eine Übersetzung basierend auf einem Artikel von Trond K. Johansen, ursprünglich veröffentlicht in Bladet Vesterålen am 11. Juli 2018.)

Weiterlesen

Ratgeber zum Thema Unterstützung beim Treppensteigen

Ob aufgrund von zunehmendem Alter oder aufgrund einer Erkrankung – früher oder später haben die meisten Schwierigkeiten beim Treppensteigen. Deshalb haben wir den Ratgeber zum Thema Unterstützung beim Treppensteigen verfasst. Dieser hilft Ihnen dabei Ihre Treppe sicher und selbstständig nutzen können.

Weiterlesen

Rufen Sie uns an
0 800 900 3456
oder
Wir rufen Sie zurück

Halten Sie die cmd (Mac) oder ctrl (Windows) Taste und drücken Sie +/-